Deutscher Zahnärztetag 2018 - Praxisteam
Menü

Praxisteam

Freitag, 09.11.2018
Praxisteam I (Conclusio 1)
09:00-11:00
Dr. Karina Obreja, Dr. Puria Parvini
WS 03 | Frontzahntrauma - Durch die richtigen Maßnahmen Zahnverlust vermeiden!
11:30-13:30
PD Dr. Dr. Christiane Gleissner
WS 05 | Erfolgreiche Prävention - auch in schwierigen Fällen - Von der Anamnese über die Gesprächsführung bis zum Risikomanagement
14:00-16:00
Kariesfreie Gebisse bei Kindern und Jugendlichen sind keine Utopie mehr. Ein konsequent umgesetztes Prophylaxeprogramm kann Zahngesundheit etablieren und bewahren. Hierbei benötigen wir jedoch ein gutes fachliches Fundament, eine stringente Organisation und eine gute Compliance unserer Patienten. Wenn dann noch die Diagnostik und die Qualität unserer therapeutischen Massnahmen stimmen, kann der Zahngesundheit unserer jugendlichen Patienten eigentlich nichts mehr im Wege stehen. Oder?
Praxisteam II (Conclusio 2)
09:00-11:00
Mitarbeit bei der Untersuchung und Behandlung von CMD-Patienten:

Erkrankungen des craniomandibulären Systems zeigen oft eine Vielfalt an Symptomatiken, von Schmerzen über Gelenkgeräusche bis hin zu Einschränkungen der Mundöffnung. Die Beschwerdeschilderungen von betroffenen Patienten sind häufig vage, abschweifend und sehr emotional. Insbesondere eine strukturierte Anamneseführung sowie eine exakte und vollständige Befunderhebung sind unerlässlich und geben wertvolle Hinweise über die Persönlichkeit und das Beschwerdebild der Betroffenen.

Voraussetzung zum Verständnis von Kiefergelenkerkrankungen sind gute Kenntnisse der Anatomie und der physiologischen Bewegungsabläufe.

In dem Kurs werden vermittelt:
- Anschauliche, leicht verständliche Anatomie des Kiefergelenks
- Physiologische und krankhafte Bewegungsabläufe des Kiefergelenks
- Tipps für die Gesprächsführung mit CMD-Patienten
- Erkennen einer psychosomatischen Miterkrankung und entsprechendes Anpassen der Gesprächsführung
- Assistenz beim CMD-Kurzscreening und bei der Funktionsanalyse
- Tipps zur übersichtlichen Befunddokumentation auf dem Funktionsstatus-Formular der DGZMK
- Anleitung zum Ausfüllen der Heilmittelverordnung
11:30-13:30
Fehler vermeiden und Verbesserungspotential nutzen!
Der Alltag einer Zahnarztpraxis ist komplex. Vorschriften müssen erfüllt werden und neben einer erfolgreichen Behandlung, muss auch das gesamte Dienstleistungsspektrum reibungslos funktionieren. Um nicht im Chaos zu versinken, ist eine gute Organisation notwendig. Das Zahnärztliche Qualitätsmanagementsystem ZQMS hat sich als Organisationsinstrument in Zahnarztpraxen etabliert und zu Erleichterungen im Praxisalltag geführt. Es ermöglicht neben einer effizienten Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben auch eine kontinuierliche Verbesserung von Arbeitsabläufen und Prozessen. Das Seminar zeigt Ihnen Wege auf, wie Sie mit einem einfach zu organisierenden Verbesserungsmanagement die Möglichkeiten Ihres ZQMS-Systems ausschöpfen.
14:00-16:00
Dr. Karina Obreja, Dr. Oksana Petruchin
WS 08 | Mundschleimhauterkrankungen - Genau hinschauen - konkret beschreiben - Schlimmeres vermeiden!
Praxisteam III (Illusion 1)
09:00-11:00
Ein wichtiges Thema, wenn wir eine Prophylaxe-Sprechstunde aufbauen oder auch weiter ausbauen möchten ist natürlich die Organisation. Damit steht und fällt die ganze Unternehmung. Wie kann die Strategie ausgerichtet werden und wo möchte man hin? Ein Ziel zu definieren, ist genauso wichtig, wie das TEAM zu instruieren. Welche Konzepte gibt es? Die Organisation mit betriebswirtschaftlichem Hintergrund und fachlichen Punkten in der Prophylaxe-Sprechstunde für den Erfolg.
11:30-13:30
Dr. Andreas Dehler
WS 04 | Hygiene: Hier darf es keinen Misserfolg geben - Auch wenn eine Praxisbegehung ansteht!
14:00-16:00
Sylvia Wuttig
WS 09 | Fehler und Regresse vermeiden bei der Abrechnung Parodontologischen und chirurgischen Leistungen - Tipps für den Praxisalltag
Samstag, 10.11.2018
Praxisteam IV (Illusion 1)
09:00-11:00
Im Praxisalltag an der Schnittstelle Patient - Praxis Professionalität zu beweisen, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Zu lange Wartezeiten, Empörung über einen Rechnungsbetrag oder unvollständige Beratung - Anlässe für heikle Situationen gibt es täglich.
Im Seminar sollen häufig wiederkehrende Situationen zwischen Praxis und Patient analysiert und positive Lösungsansätze für eine wirksame Störungsprophylaxe erarbeitet werden.
• Störungen im Praxisalltag. Welche sind vermeidbar?
• Ihre innere Haltung. Wie Sie mit Ihrer Persönlichkeit heikle Situationen
meistern.
• Notfallkoffer Frustprophylaxe. Aktiv interagieren statt nur zu RE-agieren.
• Lösungsorientierte Kommunikation. Resultate erzielen statt nur zu klagen.
11:30-13:30
- Wo können durch fehlerhafte Dokumentation Verluste entstehen?
- Ziele und Inhalte der Dokumentation
- Ursachen für fehlerhafte Dokumentation
- Beispiele aus der Abrechnung, sachlich-rechnerischen-Prüfung und
Wirtschaftlichkeitsprüfung
- Fehler bei der Rechnungslegung
- Behandlungsfehler
- Fehlervermeidung
Praxisteam V (Illusion 2)
11:30-13:30
Ein medizinischer Notfall in der Praxis tritt meist unerwartet ein und stellt für den Zahnarzt und das gesamte Team eine besondere Herausforderung dar. Damit nicht Hilflosigkeit und Chaos bei der Versorgung des Patienten eintreten, gibt ein geordnetes und eingeübtes Notfallmanagement Sicherheit. Im Vortrag wird besprochen welche verschiedenen Notfälle es gibt und wie man professionell reagiert. Folgenden Themen werden vorgestellt:

• Organisationsablauf
• Zielorientiertes Durchgehen verschiedener Notfallsituationen mit Beispielen
• Entscheidungshilfen für Diagnostik und Therapie
• Basismaßnahmen zur Wiederbelebung
Quintessenz Verlags-GmbH  ·  Ifenpfad 2-4  ·  12107 Berlin  ·  Tel.: 030/76180-5  ·  E-Mail: info@quintessenz.de