Hauptprogramm Samstag

Samstag, 10.11.2018
Keynote (Saal Harmonie)
09:00-09:40
Prof. Dr. Johann-Dietrich Wörner
Space Missions - Kooperation, Erfolg und Misserfolg
DGZ (Saal Harmonie)
09:40-10:20
Dr. Jörg Schröder
Endodontische Zwischenfälle (Arbeitstitel)
10:20-10:50
Pause
DGKFO (Saal Harmonie)
10:50-11:30
Prof. Dr. Heike Korbmacher-Steiner
Pitfalls in der Kieferorthopädie und Vermeidungsstrategien
DG Paro (Saal Harmonie)
11:30-12:10
Parodontale Erkrankungen sind hoch prävalent. Auf der anderen Seite sind gerade schwere Parodontitisfälle schwierig zu therapieren und auch die Prognosestellung ist kompliziert in diesen Fällen. Insbesondere wenn chirurgische Eingriffe ins Spiel kommen, ist das Ergebnis von vielen Faktoren abhängig, die bei Nichtbeachtung einen Misserfolg bedingen können. Auch im Bereich der plastischen Parodontalchirurgie können kleine Fehler zu großen Problemen führen und das ganze Therapieergebnis gefährden. Ziel dieses Vortrages ist das Aufzeigen von risikobehafteten Vorgehen in der Parodontologie und das Aufzeigen von Lösungsmöglichkeiten.
DGÄZ (Saal Harmonie)
12:10-12:50
PD Dr. Dr. Markus Schlee
Weichgewebsästhetik (AT)
12:50-13:50
Pause
The Winner is ...! (Saal Harmonie)
13:50-14:20
The Winner is ...!
Filmpremiere (Saal Harmonie) , Dr. Karl-Ludwig Ackermann
14:20-14:55
PD Dr. Dr. Bernd Stadlinger, Prof. Dr. Dr. Hendrik Terheyden
Kommunikation der Zellen - Periimplantitis und Prävention
Live-OP I und Live-OP II (Saal Harmonie) , Dr. Karl-Ludwig Ackermann
14:55-15:55
Während die perimplantäre Mukositis reversibel therapiert werden kann, gestaltet sich die Therapie der Periimplantitis häufig komplexer.
Adjuvante Therapieverfahren können die größte klinische Effektivität der nichtchirurgischen Therapie, insbesondere bei initialen Läsionen, verbessern. Refraktäre oder fortgeschrittene Läsionen sind derzeit jedoch nur durch chirurgische Therapieverfahren zu kontrollieren. Chirurgisch augmentative Maßnahmen zeigen hierbei die größte klinische Effektifität.

In der geplanten Live OP soll eine chirurgischen Kombinationstherapie bei einer fortgeschrittenen Periimplantitis in der ästhetischen Zone dargestellt werden. Das chirurgische Protokoll beinhaltet die nachfolgenden Komponenten:

• Dekontamination
• Implantatplastik im Bereich vestibulärer/ oral Dehiszenzen sowie bei suprakrestalen Komponenten >1 mm
• Augmentation intraossärer Defektkomponenten + Membrantechnik
• Simultane Volumenaugmentation (Bindegewebstransplantat oder Kollagenmatrix) zur Prävention postoperativer mukosaler Rezessionen
• Lappen-/ Nahttechniken
15:55-16:40
Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas
Live OP 2: Implantation nach der, beim DTZT 2017 erfolgten Customized Bone Regeneration (CBR) mit Titanium Mesh
Ausblick (Saal Harmonie) , Prof. Dr. Michael Walter
16:40-16:45
Prof. Dr. Michael Walter
Verabschiedung und Ausblick 2019
Quintessenz Verlags-GmbH  ·  Ifenpfad 2-4  ·  12107 Berlin  ·  Tel.: 030/76180-5  ·  E-Mail: info@quintessenz.de